BWS-Prüfungen

Die regelmäßige Prüfung von Schutzeinrichtungen bzw. von Arbeitsmitteln, die zu Gefährdungen von Beschäftigten führen, wird durch die  Betriebssicherheitsverordnung und die Arbeitsmittelbenutzungsrichtline gefordert. Sie ist für den Betreiber verpflichtend.

BWS-Inbetriebnahmen, Erstprüfungen

  • Ermittlung der Nachlaufwerte (in der Regel der Nachlaufzeit, bei manchen Applikationen – wie mitfahrenden Systemen- ist der Nachlaufweg maßgeblich)
  • Berechnung der erforderlichen Sicherheitsabstände nach DIN EN ISO 13855
  • Prüfung der Einbindung in die Steuerung unter Berücksichtigung des erforderlichen Sicherheitsniveaus
  • Prüfung der mechanischen Anbringung und der korrekten Funktion

Die Prüfung ist vollständig dokumentiert, ein Aufkleber mit Nachlaufwerten und erforderlichem Sicherheitsabstand wird an der Maschine angebracht und bei Bestehen der Prüfung wird eine Prüfplakette vergeben.

Die Dokumentation der Prüfung erfolgt -abhängig vom Standort der Maschine- in Deutsch oder Englisch.

Sollten Mängel auftreten, werden im Prüfbericht Maßnahmen genannt, die zur Abstellung getroffen werden können.

Wiederkehrende Prüfungen

Die Prüfkriterien entsprechen denen der Erstprüfung, eine Nachlaufmessung wird nur durchgeführt, wenn sie erforderlich ist.

BWS-Prüfung

Ich prüfe Berührungslos Wirksame Schutzeinrichtungen herstellerübergreifend (es gelten die selben Normen für alle inerhalb der EU und damit sind die Prüfkriterien identisch) und alle Typen, d.h. Lichtvorhänge, Sicherheits-Laserscanner, Mehrstrahlsysteme zur Bereichsabsicherung und mitfahrende Systeme, z.B. an Gesenkbiegepressen. Sollte ich eine Sicherheitsprüfung an einer Presse durchführen, die eine BWS hat, ist die BWS-Prüfung inbegriffen. Siehe hier.