Projekte Umrüstungen

Pressenumrüstung light

unbenannt-15

Die Presse wurde vom Betreiber 1992 umgerüstet. Wie auf dem Bild zu sehen, waren lediglich vier Schütze erforderlich, um die Maschine zu steuern. Später wurde auf Grund eines Unfalls eine Schutzhaube installiert, die wirksam einen Eingriff in die Gefahrenzone verhindert. Das bietet allerdings nur eine vermeintliche Sicherheit und genügt -wie die Steuerung auch- nicht den Sicherheitsbestimmungen für hydraulische Pressen. Da die Presse nur gelegentlich benutzt wird, war dem Betreiber daran gelegen, die Kosten für die notwendigen Änderungen gering zu halten. Das Sicherheitskonzept blieb erhalten: Solange dieSchutzhaube offen ist, muss bei höchstem Performancelevel gewährleistet sein, dass die Maschine nicht anfährt. Die geschlossene Position der Schutzhaube wird redundant überwacht.

Den Kern der Steuerung bildet ein PNOZmulti, die Überwachung der Schutzhabe erfolgt durch zweikanalige und manipulationssichere Sicherheitsschalter. Die gesamte Umrüstung dauerte inklusive Inbetriebnahme lediglich zwei Tage. Der Schaltplan wurde in Eplan neu erstellt. Der Preis entspricht dem einer Installation einer Fingerschutzmaßnahme. Ein weiterer Vorteil sind geringe Ausfallwahrscheinlichkeit und verbesserte Netzbelastung. Ich habe einen Sanftstarter installiert. Der Pumpenmotor lief bei 22A Nennleistung direkt an, was im öffentlichen Netz unzulässig ist.

unbenannt-15 Kopie 3

 

unbenannt-379

 

unbenannt-381

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.