Umrüstung Haco Gesenkbiegepresse

Diese Maschine wurde für ein Metallbauunternehmen in Gütersloh umgrüstet. Die Umrüstung erfolgte in Zusammenarbeit mit Cybtech

Maschine nach der Umrüstung

 

Umgerüstet wurden:

Steuerung: Eine altersbedingt störungsanfällige und längst nicht mehr zeitgemäße Robosoftsteuerung wurde durch eine Cybelec 880S ersetzt.

Schaltschrank: Der alte Schaltschrank mit  Schützsteuerung wurde durch einen neuen mit  modularer, programmierbarer Sicherheitssteuerung (PNOZmulti, Pilz) ersetzt. Zusätzlich wurde noch eine Textanzeige zur Fehlerdiagnose und Bedienerführung installiert. Sämtliche Bedienelemente sowie die Türpositionsschalter wúrden ersetzt.

Antriebe: Sowohl der Regler der X-Achse als auch der Motor sind durch zuverlässige und kostengünstige Baldorkomponenten ersetzt worden.

Fingerschutz: Als Fingerschutzmaßnahme kommt das PSENvip von Pilz zum Einsatz. Ein wirkungsvolles, funktionsstabiles und einfach zu applizierendes System, welches von immer mehr Herstellern von Gesenkbiegepressen eingestzt wird.

Weiterhin wurden die Proportionalventile, der Ventilverstärker und die Messköpfe der Messsysteme erneuert.

Meine Aufgaben dabei:

  • Erstellung von Schaltplänen und Dokumentaion
  • Planung und Bau des Schaltschrankes
  • Einbindung der BWS (PSENvip) in die Steuerung
  • Programmierung des PNOZmulti und der Diagnoseanzeige
  • Inbetriebnahme

Neuer Schaltschrank: Einfach und übersichtlich. Rechts in der Tür die Diagnoseanzeige

Der Empfänger des Psenvip. Die Überwachung erfolt unmittelbar unter dem Oberwerkzeug.
Cybelec DNC 880S mit allen erforderlichen Bedienelementen. Im Schaltschrank ist lediglich der Hauptschalter.

Umrüstung einer 800 Tonnen Gesenkbiegepresse

Diese Maschine wurde in Zusammenarbeit mit Cybtech für ALD in Berlin umgerüstet.

Maschine nach der Umrüstung

 

Gesamtumfang

  • Neue Steuerung: Cybelec DNC 880S
  • Ersetzen der Messsysteme
  • Überholung bzw. Erneuerung der Antriebskomponenten des Hinteranschlags und der Bombierung
  • Installation einer BWS (PSENvip, Pilz)
  • Neuer Steuerschrank

Meine Aufgaben

  • Planung und der Bau des Schaltschrankes
  • Erstellung der Schaltpläne und der Dokumentation
  • Programierung der Steuerung
  • Einbindung des Kamerasystems
  • Inbetriebnahme der Maschine

Neuer und alter Schaltschrank

 

Vergleich der beiden Schaltschränke: Die zwei 30 kW Pumpen werden jetzt mittels Sanfstartern betrieben, alle digitalen Signale und Sicheherheitsfunktionen werden von einer einfachen, kostengünstigen und bei Bedarf erweiterbaren Steuerung von Pilz (PNOZmulti) ausgewertet. Weitere Vorteile dieses Steuerungstyps sind die einfache programmierbarkeit -verkürzte Inbetriebnahmezeiten- und ein Programm, das bei sorgfältiger Arbeitsweise auch von Dritten leicht verstanden werden kann, was im Störungsfall von Interesse ist.

Alle Störungen auf einem kleinen Bedienterminal angezeigt, so daß es zum Beispiel bei einer defekten Ventilstellungsüberwachung oder einer verklemmten Schutztür, dem Bediener selbst möglich ist den Fehler zu lokalisieren.

Auch an dieser Maschine wurde ein PSENvip von Pilz als Fingerschutzmaßnahme eingesetzt

V4000, Montage und Einbindung an einer Hämmerle Presse

Das V4000 ist ein Kamerasystem von Sick, welches an einer Hämmerle Typ BM 200 als Fingerschutzmaßnahme im Rahmen eines Steuerungsumbaus installiert werden sollte. Das V4000, sowie das Zusatzmaterial und die Halter wurden vom Auftraggeber (ABS Service GmbH) beigestellt, die Montage der Mechanik erfolgte durch Cyb-Tech. Meine Aufgabe bestand lediglich darin, das System auszurichten, in die Steuerung einzubinden, in Betrieb zu nehmen und die Bediener zu schulen. Ich habe in der Vergangenheit sechs V4000 installiert, dieses hat -wohl auch einer drastisch verbesserten Firmware, im Vergleich zu den ersten Versionen- die wenigsten Probleme bereitet. Zusätzlich sind die durch ABS gefertigten Halter stabil (häufig verstellen sich die horizontalen Arme plötzliches Stoppen der Balkenbewegung, etwa bei der Nachlaufmessung)

Die Vorteile von „mitfahrenden“ BWSen bestehen vor allem darin, dass es dem Bediener möglich ist, bis direkt am Oberwerkzeug (freilich nicht darunter) zu arbeiten und Teile mit der Hand zu führen. Interessant ist das bei Kleinteilen und wechselnden Produkten.

Ich bin durch Sick 2006 für Installation und Inbetriebnahme des V4000 ausgebildet worden

Leider hat Sick dieses System offenbar vom Markt genommen. Einen besseren Ersatz bietet Pilz mit seinem PSENvip

Seite 2 von 212